Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie diese Website benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz-Richtlinien zu.

Energiesparende LED-Beleuchtung für die das Stadtwerk.Donau-Arena

Die Arena und die Trainingshalle von der das Stadtwerk.Donau-Arena sind in den letzten Wochen auf die energiesparende LED-Technik umgerüstet worden. Das bedeutet eine Stromeinsparung von rund 70 Prozent.

52 Leuchten hat die das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH in der Hauptarena einbauen lassen. Die Lichtausbeute ist bei LED-Lampen trotz geringeren Stromverbrauchs wesentlich höher. In der Trainingshalle wurden 40 installiert. Der wesentlich geringere Stromverbrauch spart nicht nur bares Geld, sondern belastet die Umwelt auch deutlich weniger. „Gerechnet auf die gesamte Lebensdauer der Leuchten sparen wir etwa 3.800 Tonnen Kohlendioxid ein“, erklärt Peter Lautenschlager, Betriebsleiter von das Stadtwerk.Donau-Arena. Ein weiterer Vorteil: Diese Leuchten brauchen keine Abkühlphase mehr. Sie können jederzeit aus- und sofort wieder eingeschaltet werden. Eine moderne DALI-Steuerung ermöglicht zudem stufenloses Dimmen. Das Digital Addressable Lighting Interface (DALI) ist ein Kommunikationsprotokoll für den Beleuchtungsbereich in Gebäuden und dient zur Kommunikation zwischen lichttechnischen Betriebsgeräten wie zum Beispiel elektronischen Vorschaltgeräten, Helligkeitssensoren oder Präsenzmeldern. „Da jede Leuchte einzeln angesteuert werden kann, sind nun bei Veranstaltungen aller Art ganz individuelle Lichtstimmungen möglich“, so Lautenschlager. Die gesamte Verkabelung ‑ 2.500 Meter ‑ wurde durch halogenfreie Leitungen ausgetauscht.

 

Die Planung und Realisierung der neuen LED-Technik ist erneut ein Gemeinschaftsprojekt von das Stadtwerk.Regensburg und REWAG, bei dem Fachingenieure der REWAG ihr Know-how einbrachten. Installiert wurde das neue System von einem regionalen Unternehmen, auch die Lieferfirma der Leuchten kommt aus der Region. Die Umrüstung kostete rund 145.000 Euro. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gibt dazu aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags eine Förderung von 40 Prozent aus dem Topf für kommunale Klimaschutzprojekte.

 

Zug um Zug sollen in der nächsten Zeit an mehreren weiteren Betriebsstätten von das Stadtwerk.Regensburg herkömmliche Leuchten durch LED-Technik ersetzt werden. Unter anderem die Unterwasserscheinwerfer von das Stadtwerk.Westbad, die Betriebshofbeleuchtung bei das Stadtwerk.Mobilität sowie die Werkstatt- und Grubenbeleuchtung von das Stadtwerk.Fahrzeuge und Technik.